Motivierte und bestens ausgebildete Mitarbeiter sind die Basis eines erfolgreichen Unternehmens – auch bei der Heidel OHG. Deshalb engagieren wir uns für unseren Nachwuchs. Ob von „null“ weg in der Ausbildung in den verschiedenen Ausbildungsrichtungen oder durch gezielte Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen in den ersten Berufsjahren.

Ausbildungsprofil: Rohrleitungbauer/-in

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsverlauf: Die ersten beiden Ausbildungsjahre dienen der Grund- und allgemeinen Fachausbildung. Nach bestandener Zwischenprüfung ist man Tiefbaufacharbeiter mit Schwerpunkt Rohrleitungsbau. Im dritten Ausbildungsjahr erfolgt eine Spezialisierung mit besonderer Fachausbildung. Nach bestandener Abschlussprüfung ist man Rohrleitungsbauer.
Tätigkeitsbereich: Instandhaltung und Sanierung vorhandener Energieversorgungs- und Wasserrohrleitungen.
Perspektiven: Engagierte Rohrleitungsbauer können sich über die Karrierestufen Vorarbeiter und Werkpolier bis zum Industriemeister Rohrleitungsbau qualifizieren.

Mehr Informationen zum Ausbildungsberuf erhalten Sie hier.

Interessante Einblicke in den Berufsalltag gibt dieser Film.

Ausbildungsprofil: Baugeräteführer/-in

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsverlauf: Die Ausbildung findet dreigliedrig statt – im Ausbildungsbetrieb, in der Berufsschule und im BauindustrieZentrum. Es gibt hier ausnahmsweise keine Ausbildungsstufen.
Tätigkeitsbereich: Baumaschinen und -geräte auf unterschiedlichste Baustellen transportieren und dort professionell einsetzen. Dazu Vorbereitung, Umrüstung, Inspektion sowie Wartungs- und Reparaturarbeiten übernehmen.
Perspektiven: Durch Fortbildung kannst du dich auch ohne Hochschulreife qualifizieren: Vorarbeiter, Werkpolier, geprüfter Polier, Hochschulstudium und weitere Stufen auf deiner Karriereleiter.

Mehr Informationen zum Ausbildungsberuf erhalten Sie hier.

Interessante Einblicke in den Berufsalltag gibt dieser Film.

Ausbildungsprofil: Bauzeichner/-in (Fachrichtung: Tief-, Straßen- und Landschaftsbau)

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsverlauf: Die Ausbildung findet dreigliedrig statt: im Ausbildungsbetrieb, in der Berufsschule und im überbetrieblichen Ausbildungszentrum. Generell gilt: In Stufe 1 (Dauer 2 Jahre) erfolgt die Grundausbildung, darauf baut in Stufe 2 (Dauer 1 Jahr) die Spezialisierung auf.
Spezialisierung in diesem Beruf bedeutet, universell zu arbeiten. Baupläne und Skizzen lesen. Feldrisse, Aufmaße und Messskizzen herstellen. Nach Vorgaben von Architekten und Ingenieuren, Entwürfe und Konstruktionen zeichnen. Verschiedenste Baupläne anfertigen. Und all dies mit modernster CAD-Technik.
Tätigkeitsbereich: Als Bauzeichner/-in musst du Perfektionist sein. Denn hier hat alles zu stimmen. Maße, Beschriftungen, Baustoffe – es ist die verbindliche Arbeitsanweisung für jeden am Bau Beteiligten!
Perspektiven: Durch Fortbildung kannst du dich auch ohne Hochschulreife qualifizieren – zum staatl. geprüften Bautechniker, zum techn. Betriebswirt und zur CAD-Fachkraft. Mit Hochschulreife bieten sich dir noch höhere Stufen auf deiner Karriereleiter.

Mehr Informationen zum Ausbildungsberuf erhalten Sie hier.

Interessante Einblicke in den Berufsalltag gibt dieser Film.

Ausbildungsprofil: Kaufmann/-frau für büromanagement

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsverlauf: Die Ausbildung findet zweigliedrig statt: im Ausbildungsbetrieb, und in der Berufsschule. In dieser kaufmännischen Ausbildung bist du für die unterschiedlichsten anfallenden Bürotätigkeiten zuständig, von der Buchhaltung und Tätigkeiten im Bereich Rechnungswesen, über die Kundenkommunikation bis hin zu verschiedenen Sekretariatsaufgaben.
Tätigkeitsbereich: 
Du organisierst den gesamten Büroalltag, kümmerst dich um den Schriftverkehr, verfasst und verschickst Geschäftsbriefe, planst und erstellst Termine, bearbeitest die eingehende Post, schreibst Rechnungen, organisierst Geschäftsreisen, empfängst Besucher und Kunden und assistierst bei Besprechungen. Darüber hinaus verwaltest du auch das Materiallager und sorgst dafür, dass immer ausreichend Lagermaterial vorrätig ist.
Perspektiven: Nach deiner Ausbildung kannst du in den unterschiedlichsten Bereichen tätig sein: vom kleinen mittelständischen Betrieb bis hin zum großen Unternehmen, aber auch in der öffentlichen Verwaltung, bei Verbänden und Organisationen, in Bildungseinrichtungen oder in Krankenhäusern.

Mehr Informationen zum Ausbildungsberuf erhalten Sie hier.

Interessante Einblicke in den Berufsalltag gibt dieser Film.